Plakatierung

Am Sonntag, 24.9.2017 findet die Bundestagswahl statt. Die FDP Wartenberg beantragt für den Bereich Wartenberg eine Plakatierungsverordnung mit folgendem Ziel zu erlassen:

An den vier Ortseingängen des Markts Wartenberg sind Werbetafeln zur Aufnahme von Wahlplakaten zu installieren. Wahlplakate sind nur erlaubt an diesen Werbetafeln, den Litfasssäulen im Ortsgebiet sowie an festzulegenden Plakatwänden in Ortsteilen Pesenlern, Auerbach, Thenn und Manhartsdorf. Die Plakatanzahl wird für jede Partei gleich begrenzt.

Begründung: Durch die neu installierten Parkpoller am Strassenrand im Ortskern (obere Hauptstraße) bilden dort aufgestellte Plakate eine Gefahr für den fließenden und ruhenden Verkehr sowie eine Belästitung für Fußgänger, Kinderwägen und Radfahrer. Einer überbordenden Plakatfülle ist darüber hinaus sowohl aus Gründen des Umweltschutzes als auch aus ästhetischen Gründen Einhalt zu gebieten.

Artikel aus Erdinger Anzeiger und Süddeutscher Zeitung zum Thema:

Artikel

Artikel